• News
  • Genres
  • FAQ
  • Playlists
  • Bookmark
  •  
  • Alle Kinofilme
  • Film Tipp
  • Navigation

  • Unterseiten
  • Backup Domains
  • Optionen
  • Schauspieler Index
  • Regie Index
  • Login / Register
  • Kinofilme
  • Alle Kinofilme
  • Filme
  • Alle Filme
  • Beliebte
  • Neueste
  • Dokus
  • Alle Dokumentationen
  • Beliebte
  • Neuste
  • Serien
  • Alle Serien
  • Beliebte
  • Neuste
  • Partner
  • Anpassen

    Caché (2005)

    language
    /cs/themes/default/ratings/star4.png
    1 Playlists
    Klicke hier um diese Seite anzupassen
    Caché
    Eigentlich ist auf diesen Bildern nichts Kompromittierendes zu sehen: Ein Auto wird geparkt, eine Tür fällt ins Schloss. Stille. Doch gerade diese Stille macht die Filmaufnahmen so bedrohlich: Was will der Fremde, der Georges Laurents Leben und das seiner Familie mit beunruhigender Geduld dokumentiert und ihm in Form von Videobändern zukommen lässt? Noch dazu zusammen mit naiv-grotesken Zeichnungen, die den Horrorphantasien eines Kindes entsprungen zu sein scheinen? Georges (Daniel Auteuil) ist Moderator einer erfolgreichen Literaturtalkshow im Fernsehen, und deshalb vermutet seine Frau Anne (Juliette Binoche) zunächst einen verrückten Fan hinter den rätselhaften Filmaufnahmen. Die Polizei sieht keinen Grund zu handeln, solange nichts wirklich Bedrohliches geschehen ist. Doch das Gefühl der Beklemmung wird immer stärker und bringt Georges’ und Annes bürgerlich-intellektuelles Leben zwischen Literatursendungen, Vernissagen und Abendeinladungen allmählich aus dem Gleichgewicht. Während Anne noch offen über die rätselhafte Post spricht, beginnt sich die Stille der seltsamen Videobänder auf Georges auszubreiten. Die beiliegenden Zeichnungen beunruhigen ihn und bringen etwas in ihm zum Klingen. Meist sind es Strichmännchen mit blutig roter Kehle. Auf der letzten allerdings ist ein Huhn zu sehen, mit durchschlagenem Hals… HandlungMysteriöse VideokassettenGeorges Laurent (Daniel Auteuil) ist ein erfolgreicher Moderator einer Fernseh-Literatursendung, seine Frau Anne (Juliette Binoche) macht ebenfalls Karriere in einem Verlag. Gemeinsam mit ihrem pubertierenden Sohn Pierrot (Lester Makedonsky ) leben sie in einem komfortablen Pariser Apartment. Bis eines Tages mysteriöse Videokassetten auftauchen, die ein Anonymer samt Kinderzeichnungen in den Briefkasten der Familie Laurent wirft. Zunächst scheint alles nur ein Lausbuben-Streich zu sein, der Anne weniger beunruhigt als ihren Mann. Doch die Kassetten mehren sich und finden Zugang in die Hände des Chefs. Offensichtlich hat der anonyme Absender ein Interesse daran, Georges zu schaden. Als schließlich Videobänder des Anwesens auftauchen, in dem Georges großgeworden ist, verhärtet sich in ihm ein bestehender Verdacht. Kurzerhand fährt er ins Haus seiner Eltern, um mit seiner Mutter zu sprechen. Doch scheint sich etwas in ihm dagegen zu streben, den Verdacht auszusprechen. Auch Anne kann er nicht vertrauen. Auf einer weiteren Kassette finden sich Aufnahmen eines Wohnhauses, zu dem Georges bald aufgrund einer Straßenschilder in dem Video finden kann. Dort trifft er Majid (Maurice Bénichou) an, den Sohn algerischer Arbeiter auf dem Hofe seiner Eltern. 1961 kamen Majids Eltern wie viele andere bei einer Großdemonstration der FLN gegen die Ausgangssperre algerischstämmiger Franzosen ums Leben. Georges hatte daraufhin als Sechsjähriger Majid denunziert und damit seine Einweisung in ein Waisenheim bewirkt. Doch Majid bestreitet einen Rachefeldzug gegen die Laurents. Pierrot verschwindetDoch die Beweislage gegen Majid wird immer bedrückender. Anne, der Georges aus Scham über seine Tat als Kind berichtet hatte, er habe niemand hinter der gefilmten Wohnungstür angetroffen, erhält eine weitere Videokassette, auf der das Gespräch zwischen Georges und Majid aufgezeichnet ist. Ein paar Tage später kommt Pierrot nicht von einem Freund nachhause. Die Eltern sind außer sich vor Sorge und verständigen die Polizei, die daraufhin Majid und dessen Sohn (Walid Afkir) festnehmen lässt. Pierrot wird allerdings am nächsten Morgen unversehrt von der Mutter seines Freundes nach Hause gebracht. Er hatte aus Trotz, da er seine Mutter einer Affäre verdächtigte, seinen Eltern nicht bescheid gegeben. Schließlich bittet Majid Georges erneut zu sich nach Hause. Mit den Worten “Ich wollte, dass du dabei bist” schneidet er sich die Kehle durch. Georges flieht daraufhin. Am nächsten Tag erscheint der Sohn Majids in dem Büro von Georges, um ihn zur Rede zu stellen. Doch Georges weicht aus und droht dem jungen Mann. Daraufhin geht er früher von der Arbeit nach Hause, nimmt ein paar Schlaftabletten und legt sich schlafen.

    Jetzt herunterladen!

    • Michael Haneke
    • USA
    • ~ 117 min.
    • Drama
    • 0

    Trailer

    Schließen
    Aus- Einblenden

    Anbieter Auswahl für: Caché

    Anbieter Übersicht umschalten

    • EvoLoad.io
      Mirror: 1/3
      Vom: 25.05.2021
    • Upstream.to
      Mirror: 1/1
      Vom: 05.01.2021
    • Streamz.cc
      Mirror: 2/3
      Vom: 20.07.2020
    • Clipwatching.com
      Mirror: 1/1
      Vom: 23.10.2020
    • TheVideo.me
      Mirror: 1/1
      Vom: 01.12.2019
    • Dood.to
      Mirror: 1/1
      Vom: 26.02.2021
    Ordne Deine lieblings Hoster per Drag & Drop um schneller zum gewünschten Stream zu kommen!

    Weitere Details

    IMDb Wertung:
    7.3 / 10 :: 34863 Votes
    Genre: Drama Mystery Thriller
    Co-Produzent: Rémi Burah
    Executive Producer: Andrew Colton
    Produzent: Veit Heiduschka
    FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
    Schauspieler: Daniel Auteuil  Juliette Binoche  Maurice Bénichou  Annie Girardot  Bernard Le Coq  Walid Afkir  Lester Makedonsky  Daniel Duval  26 weitere
    Aus- Einblenden

    Empfohlene Einträge für "Caché"

    Kommentare zu Caché

    Um einen Kommentar abzugeben melde Dich bitte zuerst an.
    Wenn Du noch kein Konto bei uns hast, kannst Du Dich hier registrieren.

    Alle Kommentare (1)

    MovieJunkie
    Grottenschlecht. Wie kommt der Film zu sieben Sternen? Müssen lauter Franzosen abgestimmt haben. Ich mag auch langsame, nachdenkliche Filme, aber der hier geht gar nicht. Da passiert in den ersten 45 min gar nix. Und tschüss.
    vor 11 Jahren